BDB reserva humedad coobana panama
Was wir tun
Unsere Mission

Gerechtigkeit für die Menschen und den Planeten – darin sehen wir unsere Aufgabe.
Wir bekämpfen Armut durch fairen Handel und indem wir Projekte zur Nachhaltigen Entwicklung fördern, die den Menschen in der Welt helfen, ihre Lebensgrundlage zu ändern und die Ökosysteme zu schützen.

Unsere Vision

ist eine Welt ohne den Schandfleck der Armut, indem fair gehandelt wird und der Einzelne ebenso wie die Gemeinschaften in Frieden leben.

80.532 grazie! Ecuador, il grande sogno del dolce riscatto andino.
<noscript><img width=
Unsere 5 Maxime für Nachhaltige Entwicklung

Wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung sind eng miteinander verknüpft.

Die Garantie einer menschenwürdigen Arbeit für alle ist der Schlüssel zur Abschaffung von Ungleichheiten. Dazu gehören gleiche Chancen für Frauen und Männer.
Für Stiftung Altromercato bedeutet dies auch, die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Menschen auf einem gesunden Planeten leben können und ihnen Gesundheit, Wohlergehen und Zugang zu hochwertiger, fairer und inklusiver Bildung zugesichert wird.

Für die Menschen

Gemeinsam können wir ein auf Ungleichheit beruhendes Wirtschaftssystem verändern, das die Menschen ausbeutet und den Planeten zerstört.
Die Transformationsprojekte von Stiftung Altromercato stärken die Gemeinschaften, schützen die Umwelt und packen die tieferen Gründe für Ungleichheit an der Wurzel an.

Für den Planeten

Bäume zu pflanzen wird uns nicht retten. Der Schutz der Ökosysteme hingegen schon!
Wir können nicht mehr zurück zu vergangenen Zeiten, aber wir können Wälder schützen, Bäume pflanzen, Meere reinigen und die Art und Weise verändern, mit der wir unsere Nahrung anbauen und konsumieren.

Die Projekte für biologische und biodynamische Landwirtschaft, die typisch für den fairen Handel sind, stellen in Asien, Afrika und Lateinamerika konkrete Beispiele dar.

Für das Wohlergehen

Wir setzen uns mit unserer Arbeit entschlossen für das Wohlergehen aller Menschen ein, damit sie die Ziele erreichen können, die sie anstreben und wirtschaftlicher, sozialer und technischer Fortschritt im Einklang mit der Natur erfolgt.

Für den Frieden

Wir werden unablässig Gerechtigkeit einfordern.

Wir werden unsere Anstrengungen zur Unterstützung unserer Partnerorganisationen auf den Philippinen, in Ecuador, Amazonien, Indien und Kolumbien verdoppeln: überall auf der Welt, wo es Fair-Trade-Handelspartner und Umwelt- und Menschenrechtsaktivisten gibt, die durch ihre Arbeit Bedrohungen ausgesetzt sind und bei der Verteidigung ihrer Rechte ihr Leben riskieren.

Unser Ziel sind gerechte, inklusive, angst- und gewaltfreie Gesellschaften und dafür setzen wir uns mit unserer Arbeit entschlossen ein. Ohne Frieden gibt es keine Nachhaltige Entwicklung und ohne Nachhaltige Entwicklung keinen Frieden.

 

In Partnerschaft

Lokal und global sind mehr denn je miteinander verwoben
Um die Herausforderungen zu meistern, denen wir gegenüberstehen, braucht es kollektives Handeln. Kein einzelner heldenhafter Mensch, kein Land und keine Organisation können die erforderliche Veränderung herbeiführen, wenn sie getrennt voneinander agieren.

Um die klimatischen Veränderungen abzumildern, den Prozess der zunehmenden wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Ungleichheiten umzukehren und damit positive Auswirkungen auf ganze Gemeinschaften zu bewirken, arbeitet Stiftung Altromercato eng mit Altromercato, CTM Agrofair und einem Netzwerk von mehr als 140 Fair-Trade-Handelspartnern in 40 Ländern weltweit zusammen.